Beratung und Betreuung

für Handel und Gastgewewerbe

Nachfolgeschaft vorbereiten, Nachfolgeplanung

Bei sehr vielen gastgewerblichen Betrieben steht in den nächsten Jahren ein Generationswechsel an. Dieser Wechsel in der Unternehmensführung hat zwei Seiten:

Dazu dient in idealer Form das Qualitätsmanangement, da alle unternehmerischen Strukturen hinterfragt werden und duch die Darstellung zwischen den beiden "Parteien" im Idealfall offen diskutiert werden. Letztendlich ist die Entscheidung über die Unternehmensnachfolge eine zentrale Entscheidung, auch für die Mitarbeiter. D. h. sie haben ein hohes Interesse, sehen einen starken Nutzen darin, die Strukturen, nach denen sie seit Jahren gearbeitet haben, offenzulegen, damit es im Unternehmen weitergeht, die Arbeitsplätze erhalten werden. Wichtig ist daher ein Ausgleich der Interessen zwischen allen Parteien zum Erhalt des Betriebs.

Schwierigkeiten lassen sich durch eine QM-Beratung vermeiden, wenn die Nachfolge als strategisches Projekt erkannt und rechtzeitig geplant wird. 12 Monate sind dazu „gar keine“ Zeit. Zwei Jahre ggf. eine realistische Zeitspanne.

Je früher der Übergeber die Strukturen vorbereitet, je früher der Nachfolger von den Strukturen erfährt, desto schneller kann die Übernahme und Übergabe erfolgen.

Letztendlich geht es aber auch um die Finanzierung der Existenzgründung und dabei ist eine kompetente Darstellung des Managementsystems neben den Bilanzen das zweitwichtigste, was Banken wissen möchten.

Mit unserer Erfahrung helfen wir gerne im Rahmen der förderfähigen Beratung und unter Nutzung der uns entwickelten Strukturen und Hilfsmittel zur Einführung von Qualitätsmanagement.

Abgestimmte Standards, optimale Zusammenarbeit ist die Konsequenz.

Nachfolgend ist die empfohlene Struktur eines sogenannten Qualitätshandbuchs abgebildet.